Oracle Fusion Middleware Blog

Deutsche Informationen rund um Oracle Fusion Middleware

Manuelle Installation/Upgrade des Oracle BI Publisher

leave a comment »

Gelegentlich kommt es unter meinen Kollegen zu einem Disput, welche Methode bei der Installation des Oracle BI Publisher zu bevorzugen sei:

  • die automatische Installation mit Hilfe des Oracle Universal Installer
  • die manuelle Installation.

Ich bevorzuge eindeutig den manuellen Prozess, da ich damit eine größere Kontrolle über die Installation habe und ein späteres Upgrade auf eine aktuelle Version einfach und schnell möglich ist.
Aus diesem Grund möchte ich an dieser Stelle die einzelnen Schritte der manuellen Installation erläutern. Ich habe diese Schritte bereits bei vielen Installationen und Updates ausgeführt und bin positiv überrascht, dass es niemals ein Problem mit inkompatiblen Berichten oder Templates während eines Upgrades gab.

Voraussetzungen

Schritte

  1. Auspacken der heruntergeladenen Archiv-Datei in ein temporäres Verzeichnis. Aus der gesamten Struktur wird nur noch das Unterverzeichnis  ../manual benötigt, dass alle notwendigen Dateien für die manuelle Installation enthält.

  2. Kopieren der Fonts aus dem Verzeichnis ../manual/fonts in das Font-Verzeichnis der Java Runtime-Umgebung (<JAVA_HOME>/lib/fonts). Die Java Runtime-Umgebung wird durch die Einstellung JAVA_HOME des OC4J festgelegt. Bei einem Upgrade muss man lediglich überprüfen, ob mit der aktuellen Version des BI Publisher zusätzliche Fonts ausgeliefert wurden.

  3. Der BI Publisher Enterprise Edition ist eine J2EE-Applikation mit einem zugehörigen Repository für die Berichte, Templates und Konfigurationseinstellungen. Deshalb muss in diesem Schritt die Datei ..manual/oc4j/xmlpserver.ear im OC4J deployed werden. Es gibt mehrere Vorgehensweisen, um eine Applikation im OC4J zu deployen bzw. zu redeployen:

    • Manuelles Deployment/Redeployment mit Hilfe des Oracle Application Server Control (web interface)
    • Auto-Deployment durch das Hinzufügen der folgenden Zeilen in der Datei OC4J_Home/j2ee/home/config/server.xml:

      check-for-updates=“adminClientOnly“
      application-auto-deploy-directory=“../applications_autodeploy“
      deployment-directory=“../application-deployments“
      connector-directory=“../connectors“

      Das Verzeichnis OC4J_Home/j2ee/home/applications_autodeploy muss angelegt werden. Der Name ist frei wählbar, muss aber mit der Eintragung in der Datei server.xml übereinstimmen. Jetzt kopiert man einfach die Datei xmlpserver.ear in das Verzeichnis und der OC4J erkennt die neue bzw. aktualisierte Applikation im laufenden Betrieb oder beim nächsten Start.
      Bei einem Upgrade des BI Publisher werden die Vorteile der manuellen Installation klar erkennbar. Einfach die aktuelle Datei xmlpserver.ear in das Verzeichnis kopieren, den Rest erledigt der OC4J (bis auf eine kleine Ausnahme, siehe 4. Punkt).

  4. Während des Deployment/Redeployment des BI Publisher wird die zentrale Konfigurations-Datei OC4J_Home/j2ee/home/applications_autodeploy/xmlpserver/xmlpserver/WEB-INF/xmlp-server-config.xml überschrieben.

    Deshalb ist es notwendig, nach dem Deployment den OC4J zu stoppen und in dieser Datei die Referenz auf das Repository des BI Publisher zu editieren:
    <resource>
    <file path=“C:\XMLP“/>
    </resource>

  5. Installiert man den BI Publisher zum erstenmal muss das komplette Repository mit den Beispiel-Berichten und Konfigurationsdateien aus dem Verzeichnis ../manual/XMLP in das angegeben Verzeichnis (im Beispiel: C:\XMLP) kopiert werden.
    Bei einem Upgrade ziehe ich es vor, das im Verzeichnis ../manual/XMLP ausgelieferte Repository mit meinem existierenden Repository abzugleichen, indem ich neue Muster-Berichte hinzufüge und die Konfigurationsdateien auf relevante Änderungen überprüfe.

  6. Jetzt ist es Zeit, den OC4J erneut zu starten und im Login-Window zu überprüfen, dass die aktuelle Version der Applikation auch tatsächlich installiert wurde.

  7. Wird auf dem Arbeitsplatz auch der BI Publisher Desktop (Word Plug-In) benutzt, darf man nicht vergessen, auch hier die aktuelle Version einzuspielen. Die Software ist im Verzeichnis ../manual/XMLP/Tools zu finden. Wurde der BI Publisher Desktop bereits einmal installiert, sollte vorab die alte Version über das MS Windows Control Panel deinstalliert werden.

Nach diesem Exkurs kann jeder selbst entscheiden, ob er den manuellen Weg oder den Oracle Universal Installer bei der Installation des BI Publisher bevorzugt. <JM>

Written by fmtechteam

06/10/2008 um 13:04

Veröffentlicht in BI Publisher, Jürgen Menge

Tagged with , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: