Oracle Fusion Middleware Blog

Deutsche Informationen rund um Oracle Fusion Middleware

Manuelle Installation des Oracle BI Publisher auf WebLogic Server 10.3

leave a comment »

Der folgende Artikel beschreibt schrittweise die manuelle Installation (Deployment) des Oracle BI Publisher 10.1.3.4 auf einem WebLogic Server 10.3.  Die offizielle Beschreibung befindet sich im Installation Guide.

Voraussetzungen

  1. Installation der Software (WebLogic Server 10.3)
    – Verzeichnis frei wählbar, z.B. C:\WLS103
  2. Anlegen einer Domain mittels des Configuration Managers
    – Name frei wählbar, z.B. base_domain
    – Verzeichnis frei wählbar, z.B. C:\WLS103\user_projects\domains\base_domain
    – Angabe des Passworts für den Administrator
    – Auswahl des JDK: Auswahl zwischen JRockit SDK und SUN SDK
    Es sollte das SDK von SUN verwendet werden, siehe auch:
    Note 578882.1  Error Installing BI Publisher In Web Logic 9.2
    – Möglichkeit der Anpassung von Einstellungen im letzten Schritt (u.a. Port-Nummer)
  3. Starten des Admin Servers
    – Aufruf des Scripts startWebLogic.cmd bzw. startWebLogic.sh im Verzeichnis der Domain
  4. Aufruf der Console mit http://<host&gt;:<port>/console/
    – beim ersten Aufruf wird die Console-Applikation deployed
    – Anmeldung als Administrator mit dem gewählten Passwort

Schritte

  1. Aktuelle BI Publisher Software in einem temporären Verzeichnis entpacken
    – für die manuelle Installation ist es unerheblich, für welches Betriebssystem die Software heruntergeladen wird
    – für die manuelle Installation wird nur der Inhalt des Verzeichnisses ..\Oracle_Business_Intelligence_Publisher_Standalone\manual
    benötigt
  2. Auspacken des Archivs ..\manual\generic\xmlpserver.war in ein Verzeichnis xmlpserver.war
    (z.B. C:\WLS1013\xmlpserver.war)
    – Anlegen eines Verzeichnisses xmlpserver.war: mkdir xmlpserver.war
    – Navigieren in das angelegte Verzeichnis:   cd \xmlpserver.war
    – Auspacken des Archivs:   xmlpserver.war jar xvf \manual\generic\xmlpserver.war
  3. Kopieren des BI Publisher-Repository aus dem Verzeichnis ..\manual\XMLP in ein Verzeichnis
    (z.B. C:\XMLP1013)
  4. Editieren der Datei ..\xmlpserver.war\WEB-INF\xmlp-server-config.xml
    – FILE PATH anpassen, so dass er auf das im Schritt 3 angelegte Repository des BI Publisher zeigt
    <?xml version=“1.0″ encoding=“UTF-8″?>
    <xmlpConfig xmlns=“http://xmlns.oracle.com/oxp/xmlp“&gt;

    <resource>

    <file path=“C:\XMLP1013\“/>

    </resource>
    </xmlpConfig>
  5. Aufruf der Administration Console des WebLogic Servers
    http://<host&gt;:<port>/console/
  6. Deployment der Applikation xmlpserver aus dem angelegten Verzeichnis xmlpserver.war
    – Auswahl von <domain_name>/Deployments im linken Menübaum der Console

    – Klick auf Install Button im rechten Fenster
    – Auswahl des Verzeichnisses ..\xmlpserver.war

    – Option: Install this deployment as an application
    – Option: Source Accessibilty – „I will make the deployment accessible from the following location“
    – weitere Optionen: Defaults (u.a. Application Name – xmlpserver)
    – Finish
  7. Starten der Applikation
    – Auswahl von <domain_name>/Deployments im linken Menübaum der Console
    – Auswahl der Appliaktion xmlpserver im rechten Teil der Console
    – Markieren der Applikation und Starten
  8. Aufruf der Applikation mit http://<host&gt;:<port>/xmlpserver/
    – User: Administrator/Administrator
  9. Kopieren der Fonts aus dem Verzeichnis ..\manual\fonts in das Verzeichnis ..\jdk\jre\lib\fonts

Hinweise

  1. Die Applikation xmlpserver lässt sich in der Version 10.1.3.4 nur erfolgreich installieren und starten, wenn
    – die Datenbank-Connection für den Scheduler noch nicht konfiguriert ist (Neuinstallation) oder
    – die Datenbank-Connection in der Datei
    ..\Admin\Scheduler\database-config.xml korrekt eingetragen ist und funktioniert (Upgrade).
    Dies bedeutet
    , dass bei einem Upgrade des BI Publisher und beim Start des WebLogic Servers das DB-Schema des Schedulers erreichbar sein muss !
    Evtl. ändert sich dies noch in einer künftigen Version.
  2. Falls die Präferenz Automatically Acquire Lock and Activate Changes im WebLogic Server deaktiviert ist, muss vor den Konfigurationsänderungen im Change Center der Button Lock & Edit betätigt werden. Nach erfolgten Änderungen werden diese mit dem Button Release Configuration bestätigt.

    <JM>
     


Written by fmtechteam

31/10/2008 um 14:50

Veröffentlicht in BI Publisher, Jürgen Menge

Tagged with ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: