Oracle Fusion Middleware Blog

Deutsche Informationen rund um Oracle Fusion Middleware

Archive for Januar 2014

Installation der ADF Runtime 12c (12.1.2.0.0)

leave a comment »

Um ADF-Applikationen auf dem WebLogic Server 12c deployen zu können, müssen die ADF Runtime-Bibliotheken auf dem WLS installiert werden. Eine sehr gute Darstellung findet man in diesem Artikel.
Hier eine kurze Übersicht der notwendigen Schritte:

  • Installation der Fusion Middleware Infrastructure
    Dabei wird nur die Software installiert, die die ADF Runtime 12c enthält.
  • Das Repository Creation Utility (RCU) aufrufen und in einer bereits vorhandenen Datenbank das Repository für die Metadata Services (MDS) anlegen. Den dabei verwendeten Präfix bzw. die Namen der Schemata und der Passworte sollte man sich notieren, da sie im nächsten Schritt gebraucht werden.
  • In diesem Schritt wird mit dem Configuration Wizard die Domain erzeugt. Der Wizard wird mit  ../oracle_common/common/bin/config.sh aus dem Oracle Home-Verzeichnis aufgerufen, das im ersten Schritt angelegt wurde.
    Der Wizard erlaubt die Auswahl der zu konfigurierenden Komponenten. Die ADF Runtime ist in den Java Required Files (JRF) enthalten.

    Image

    WLS Configuration Wizard

    Nach den Angaben zur Domain sollte man die Server konfigurieren (Advanced Configuation). Wurde der Oracle Web Service Policy Manager bei der Konfiguration ausgewählt, muss man hier die Gruppen JRF-MAN-SVR und WSMPM-MAN-SVR auswählen.

  • Nach dem Anlegen der Domain kann der Server gestartet und das Deployment einer ADF-Applikation getestet werden.

<JM>

Written by fmtechteam

26/01/2014 at 20:08

Veröffentlicht in ADF, Jürgen Menge, WebLogic

BI Publisher Charts und Sample Reports

leave a comment »

Der Oracle BI Publisher bietet die Möglichkeit, Diagramme (Charts) in Berichte oder Dashboards einzubinden. Seit dem Release 11g  werden dazu die DVT-Komponenten (Data Visualization Tools) verwendet, die aus dem Application Development Framework (Oracle ADF) stammen.
Die Anforderungen an das Layout der Charts können sehr vielfältig sein. Obwohl die DVT Charts viele Möglichkeiten bieten, können nicht alle Anforderungen umgesetzt werden. Doch wie findet man heraus, ob eine bestimmte Darstellung möglich ist?
Hier ein kleiner Tipp:
Im User Interface des BI Publisher findet man unter dem Punkt „Catalog“ den Folder „Samples“. Als letzter Eintrag in der Liste findet sich dort eine Report mit dem Namen „Index“.
Wenn man den Bericht öffnet, finden man eine Übersicht aller Sample Reports des BI Publishers. Man kann sich dort die Datenmodelle und Templates anschauen, ob es ein passendes Sample gibt, das der Anforderung nahe kommt.
Da die Daten meist im Format von XML oder Excel bereitgestellt werden, kann man damit auch etwas experimentieren.

<JM>

Written by fmtechteam

26/01/2014 at 14:00

Veröffentlicht in BI Publisher, Jürgen Menge